Module kaufmännischer Berufe

LogoAV 190x120

Module kaufmännischer Berufe

Im Folgenden sehen Sie unsere kaufmännischen Module.

 


Modul 1

Berufbegleitender Unterricht (Werksunterricht)

In den Schulungsräumen des Ausbildungsverbundes findet einmal wöchentlich ein schul-und berufsbegleitender Werksunterricht statt. Hier werden Lerninhalte für Zwischen- und Abschlussprüfung bereits früh gelehrt und vertieft sowie Verknüpfungen von Ausbildungsinhalten aus der Praxis mit schulischen Wissen hergestellt.

Starttermin: laufender Einstieg (einmal wöchentlich)


Modul 2

Unternehmensplanspiel (Master- und Eurogame)

Es gibt Dinge, die man in seiner beruflichen Entwicklung einmal gemacht haben sollte. Ein Unternehmensplanspiel gehört zu diesen Dingen. Wenige Lehrmethoden sind vergleichbar intensiv. Kaum eine andere Methode verschafft mehr Einsichten und Erfahrungen. Und definitiv keine andere Methode kann derart viel Spaß machen. Deshalb bieten wir, wie jedes Jahr, unser Unternehmensplanspiel "Mastergame" an. Die Teilnehmer/innen werden in Teams ein Unternehmen übernehmen und entwickeln ihre strategische und operative Planung (Businessplan). Sie können Aufträge und Märkte erobern und müssen die Bereiche Einkauf, Produktion, Verkauf und den Finanzbereich koordinieren. Das Planspiel dient somit einer guten Vorbereitung auf den kaufmännischen Teil der Abschlussprüfungen.

Kernstück des Unternehmensplanspiels ist ein Modell unseres Wirtschaftslebens: Unternehmen stellen ein Produkt her, sie stehen im Wettbewerb untereinander, und sie wollen Gewinn erzielen. Die Teilnehmer sind der "Vorstand" ihres Unternehmens, und es geht darum, Ihr Unternehmen über mehrere Spielperioden (Geschäftsjahre) erfolgreich zu führen. Im Laufe des Planspiel-Seminars widmen sich die Teilnehmer verschiedener betriebswirtschaftlichen Themen: Zielsetzung, Absatzplanung, Preispolitik, Marketing-Mix, Auslastungsplanung, Kostenplanung, Investitionsplanung, Liquiditätsplanung, Erfolgsrechnung, Bilanz.

  

Master- und Eurogame?

• Das Mastergame ist der Anfängerkurs des Unternehmensplanspiels. 

• Das Eurogame stellt den zweiten Teil des Planspiels dar. (Kurs für Fortgeschrittene)

 

Was ist das Ziel des Planspiels?

• Förderung des wirtschaftlichen und kaufmännischen Verständnisses anhand eines anschaulichen Unternehmensmodells.

• Die Auswirkungen von Teilentscheidungen auf andere Unternehmensbereiche erkennen.

• Stärkung der sozialen Kompetenz aufgrund von Gruppenarbeit.

• Sensibilisierung kaufmännischer Entscheidungsfindung.

 

Warum das Unternehmensplanspiel?

"Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich" [Konfuzius]

Einfach ausgedrückt, aber wahr! Das Lernkonzept "learning-by-doing" ist ein altbewährtes aber immer noch sehr effektives Lerninstrument.

 

• Im Unternehmensplanspiel müssen die angehenden Kaufleute den Erfolg ihres Unternehmens rechnerisch ermitteln und interpretieren.

• Auf dieser Grundlage müssen kaufmännische Entscheidungen diskutiert und getroffen werden.

• Des Weiteren kommt es durch die Konkurrenzsituation zu den anderen Gruppen zu einer hohen Motivation und Arbeitsbereitschaft.

 

Im Planspiel sind folgende Leistungen enthalten:

• Materialkosten und diverse Sachkosten u. a. Software für computersimuliertes Unternehmensplanspiel

• komplementäre Unterrichtseinheiten zwischen den einzelnen Gruppenarbeitszeiten

• intensive Betreuung durch erfahrene Dozenten

• Präsentation der in den Kleingruppen erarbeiteten Ergebnisse

 

Starttermine: 

  • Mastergame: 23.10.2017 - 25.10.2017 (täglich ab 7:30 Uhr)

  • Eurogame: 08.01.2018 - 10.01.2018 (täglich ab 7:30 Uhr)

 


Modul 3

Intensiv-Prüfungsvorbereitungskurs

• Vor den Winter- und Sommerabschlussprüfungen findet jeweils ein Prüfungsvorbereitungskurs statt.

• Der Kurs wird in Kleingruppen abgehalten, um höchste Intensität zu gewährleisten.

• Es werden die Inhalte der Abschlussprüfung verdeutlicht und intensiviert.

• Zusätzliches Unterrichtsmaterial wird gestellt und ist kostenfrei.

• Der Kurs findet an 6 Samstagvormittagen von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr statt.

 

Starttermine: 

  • Gruppe 1: 30.10.; 31.10.; 02.11.; 03.11.2017 (09:00 - 15:30 Uhr) und 04.11.2017 (09:00 - 12:30 Uhr)

  • Gruppe 2: sechs Samstage von 08:00 - 12:30 Uhr: 30.09.; 07.10.; 14.10.; 21.10.; 11.11.; 18.11.2017 


Modul 1: laufender Einstieg (einmal wöchentlich)

Modul 2: Mastergame: 23.10.2017 - 25.10.2017 (täglich ab 7:30 Uhr) ; Eurogame: 08.01.2018 - 10.01.2018 (täglich ab 7:30 Uhr)

Modul 3: Gruppe 1: 30.10.; 31.10.; 02.11.; 03.11.2017 (09:00 - 15:30 Uhr) und 04.11.2017 (09:00 - 12:30 Uhr) ; Gruppe 2: sechs Samstage von 08:00 - 12:30 Uhr: 30.09.; 07.10.; 14.10.; 21.10.; 11.11.; 18.11.2017 

Die Module 1-3 sind einzeln buchbar.

Die Preise der jeweiligen Module erhalten Sie auf Anfrage 

Download Flyer Module kaufmännischer Berufe 


Das sagt die Presse zu unseren Modulen

 

Auszubildende lernen, mit Millionen zu jonglieren

"In Gruppen um Gewinne und Marktanteile zu ringen - darum geht es beim "Mastergame" beim AV Ausbildungsverbund. In einer weiteren Runde des so genannten Mastergame lernen in diesen Tagen 13 kaufmännische Auszubildende, mit Millionenbeträgen umzugehen. Sie kommen von den Firmen Hoya Lens, Lebek & Friends, Pollrich Ventilatoren, Contex Hartmetall Verschleißtechnik, Alberto, Cinque, SET Electronics, GEM (Wertstoffhof Heidgesberg), Tuchfabrik Willy Schmitz und AV Ausbildungsverbund. In den Werkstätten des AV Ausbildungsverbundes (früher Schlafhorst) wird dieses Spiel schon seit Jahrzehnten gespielt. Anfang Januar 2017 geht es dann in die zweite Phase, das Eurogame. Aufbauend auf dem Mastergame gehen die Auszubildenden dann an schwierigere wirtschaftliche Entscheidungen. Die ersten Plätze hierfür seien bereits jetzt gebucht, teilte Frank Winkels, Leiter des Ausbildungsverbundes, mit. Beim Mastergame werden in sechs Perioden Tablet-Computer hergestellt und verkauft. Dabei wird in einzelnen Gruppen um Gewinne und Marktanteile gerungen. Die Bedingungen während des Spieles sind so herausfordernd und motivierend, dass die Auszubildenden sich stets sehr mit ihrem Spiel-Unternehmen identifizieren. Hannah Kölner, kaufmännische Auszubildende bei Alberto, sagte beispielsweise: "Den ganzen Prozess zu erleben - nicht nur in kleinen Etappen, wie in der Schule - hat sehr geholfen, den ansonsten schwerer zu verstehenden Stoff aus der Berufsschule zu verstehen." Sinn und Zweck des Spiels sind es, in spielerischer Weise wirtschaftliches und kaufmännisches Verständnis anhand eines anschaulichen Unternehmensmodells zu verstehen, Auswirkungen von Teilentscheidungen auf andere Unternehmensbereiche zu erkennen sowie ihre sozialen Kompetenzen in Gruppenarbeit zu stärken." - Rheinische Post vom 18.10.2016

 

Azubis jonglieren spielerisch mit Millionenbeträgen

"Auszubildende von Hoya Lens, Pollrich, Cinque, Air Liquide, Imat-uve und der GEM sowie eigene Auszubildende des AV Ausbildungsverbundes haben das Jahr spielerisch begonnen. Und zwar mit einem Planspiel für Industriekaufleute, dem so genannten Eurogame. In dieser erweiterten Version des "Mastergames" lernen die Azubis, auf spielerische Art mit schwierigen betriebswirtschaftlichen Problemstellungen umzugehen. Ganz nebenbei hat sich das Spiel als gute Prüfungsvorbereitung für Industriekaufleute und Kaufleute für Büromanagement erwiesen.

Auch in dieser erweiterten Version des Planspieles, in dem Auszubildende bereits in den 80ern, damals noch unter Schlafhorst, mit Uhren handelten, verkaufen die Teilnehmer heute Laptops in einer computersimulierten Wirtschaft und treten auf diese Weise gegen drei weitere Unternehmen an.

Die Bedingungen sind so herausfordernd und motivierend, dass die Auszubildenden sich stets sehr mit ihrem jeweiligen Spiel-Unternehmen identifizieren. So sei es nicht verwunderlich, so der AV Ausbildungsverbund, dass die Azubis auch um 18 Uhr noch hochmotiviert über ihren Zahlen hängen. So meinte Lena Heskamp von Air Liquide: "Unser Spiel-Unternehmen würde ich gerne noch lange weiterführen. Hier werden so viele Vorgehensweisen und Abläufe, die wir in der Berufsschule nur in der Theorie lernen, realitätsnah angewendet." Die Plätze für das Planspiel sind stets schnell ausgebucht. Das nächste wird in der Grundversion für Anfänger wieder im Oktober gespielt. Aber auch die Unternehmerschaft Metall und Elektro hat das Spiel als Bestandteil der Industriemeisterausbildung übernommen." - Rheinische Post vom 31.01.2017 


Kontaktadresse:
AV Ausbildungsverbund
Mönchengladbach GmbH
Landgrafenstraße 45
41069 Mönchengladbach
Deutschland
Kontaktmöglichkeiten:
Telefon: +49 2161 821 2811
Telefax: +49 2161 821 2820
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datenschutz

Es ist ein wesentlicher Grundsatz, die Persönlichkeitsrechte unserer Kunden, Interessenten und Partner zu respektieren. Das gilt selbstverständlich auch für den Umgang mit Daten aus Ihrem Internetbesuch.

Aus dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht wird das Recht des Einzelnen auf informationelle Selbstbestimmung abgeleitet. Sein Schutz wird durch Rechtsvorschriften – z. B. das Bundesdatenschutzgesetz und Teledienstdatenschutzgesetz – bezweckt. Unser Internet-Auftritt ist im Einklang mit den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen gestaltet. Wir sind überzeugt, dass gerade Sie als Internet-Nutzer Ihre Privatsphäre gewahrt wissen wollen.

Lesen Sie mehr zum Thema Datenschutz auf unserer Disclaimer-Seite.